Aufhebungsvertrag

Oft bieten Unternehmen einen Aufhebungsvertrag als eine Variante der einvernehmlichen Beendigung des Arbeitsverhältnisses an, bevor sie mit einer Kündigung zur Tat schreiten. Aufhebungsvereinbarungen sind zweischneidig, insbesondere dann, wenn das Ergebnis der Verhandlungen nicht eindeutig und vollständig niedergelegt wird. Arbeitnehmer können je nach Ausgangssituation finanzielle Vorteile ziehen. Dem Arbeitgeber bietet der Aufhebungsvertrag einerseits Planungs- und Kalkulationssicherheit und andererseits mitunter langwierige und in ihrem Ausgang unbestimmte Kündigungsschutzprozesse zu vermeiden.