Versetzung

Es gibt vielfältige Gründe für einen Arbeitgeber, die Versetzung eines Arbeitnehmers vorzunehmen. Der Arbeitgeber handelt aufgrund seines Direktionsrechts. Dabei kann es sich um die Zuweisung eines anderen Arbeitsgebiets, einer anderen Schichtzeit oder – wohl am Häufigsten – eines anderen Arbeitsortes handeln. Die Grenzen des Direktionsrechts sind fließend; Vieles hängt am Einzelfall (beispielsweise vertragliche Regelungen, Betriebsvereinbarungen oder Tarifrecht). Da bereits die Ankündigung einer Versetzung Arbeitnehmer oft in Unruhe versetzt – schließlich will man nicht durch eine falsche Reaktion seinen Arbeitsplatz riskieren –, empfiehlt sich wie stets auch hier der Gang zu einem arbeitsrechtlich versierten Anwalt. Wir erklären Ihnen Ihre Rechte!